Berufe und Arbeitsmarkt

Abstract

Für die Arbeitsmarktsoziologie sind Berufe von zentraler Relevanz. Durch unterschiedliche Zugänge zu verschiedenen Berufsfeldern sowie unterschiedliche Erwerbs- und Verdienstmöglichkeiten leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Erklärung sozialer Ungleichheit. Das Kapitel betrachtet Berufe als Institutionen, das heißt als Bündel von Regeln, die den Erwerb von Humankapital und dessen Verwertung auf dem Arbeitsmarkt bestimmen. Zudem werden die Wirkungen dieser Regeln und Strukturen auf dem Arbeitsmarkt theoretisch und empirisch beleuchtet. Abschließend geht es um die Ursachen und Folgen des zeitlichen Wandels von Berufsstrukturen.

Publication
Arbeitsmarktsoziologie. Probleme, Theorien, empirische Befunde